Kolumne Dezember 2020

Na dann, frohe Weihnachten!! Die Maßnahmen unsere Regierung zur Bekämpfung der globalen Seuche Corona sind halbeherzig, viel zu spät und verzögern somit ein Ende der Pandemie. Auch haben unsere Politiker keinen Plan B. Daher ist Eigenverantwortung zwar das Gebot der Stunde, aber das Risikoverhalten, insbesondere in Gruppen steigt. Offensichtlich erlebt man sich dort als weniger verwundbar. Doch letztendlich sind wir alle dem Universum egal. Die Natur ist stärker als der Mensch, als alle Lebewesen, und den Corona-Ignoranten sollte man nicht mit Toleranz begegnen. Das Virus ist gekommen, um zu bleiben. Züge sind voll, Schulbusse sind überfüllt und die Gastronomie muss schließen. Ein Widerspruch: denn die Restaurant- und Gaststättenschließungen bewirken kaum etwas, während die privaten Einladungen meistens zu einem fröhlichen Zusammentreffen steigen. Wer von uns hat bisher auf jeglichen sozialen Kontakt verzichtet? Allerdings wäre das zurzeit das wirksamste Mittel gegen das Virus. Immer wieder gab es Angriffe aus der Natur. Seuchen wie die Pest zeugen davon, wie machtlos und "klein" der Mensch ist. Die langfristigen Auswirkungen sind ohnehin noch unklar; allerdings können wir uns jetzt eine Corona-Dauerschleife gesundheitlich, ethisch und wirtschaftlich überhaupt nicht leisten. Die Politiker verhängen keine totalen Ausgangssperren, obwohl sie in Anbetracht der Werte das Mittel der Wahl sein sollten, oder wollen wir ein langsames Siechtum? Es grenzt fast an Hilflosigkeit, was die uneinheitlichen "Empfehlungen" der Regierung betrifft. Die Endlosschleifen in den verschiedenen Bundesländern nerven nur, wir haben ein Regel-Chaos von Flensburg bis Bayern. Was mich dabei beunruhigt sind die Eingriffe in unsere Grundrechte, insbesondere, weil mir die Bestimmungen sehr willkürlich vorkommen. Es ist auch schwer zu begreifen, weshalb Teilnehmer bei Demonstrationen die Auflagen zum Infektionsschutz nicht einhalten und somit potenzielle Superspreader sind, während sich zu Hause nur zwei Hausstände treffen dürfen. Für mich ist der bisherige Corona-Kurs der Regierung mit Verboten und Strafen erfolglos, ja eigentlich ist die Regierung beratungsresistent, und die bewährten Grundrechte unserer Gesellschaft werden gefährdet. - Ein harter Weg steht uns bevor, denn die deutsche Bundesregierung macht einen Blindflug, während Österreich schon dicht macht. Wir sollten nicht nur unterlassen, was verboten ist, sondern auch unterlassen, was erlaubt ist, denn jeder kann das Virus weitertragen, unabhängig vom eigenen Gesundheitszustand. Viren können auch von Menschen weitergegeben werden, die selbst durch sie nicht erkrankt sind!


Ich meine, dass der bisherige sanfte Lockdown nicht die erhoffte Wirkung in Deutschland entfaltet hat und längst konsequentere Maßnahmen kommen müssen. Was meinen Sie?


Bleiben Sie gesund!

© 2020 westphalens-revier.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now