Kolumne August 2020

Der König von Bayern MARKUS SÖDER inszenierte sich. Die Bundeskanzlerin ANGELA MERKEL zeigte sich, Zeit ihrer politischen Karriere, wie immer, wieder unvorteilhaft gekleidet. Ihre Inszenierung ist eine immerwährende Nicht-Inszenierung. Diese Beiden hatten nun ihren gemeinsamen Auftritt im pompösen Schloss HERRENCHIEMSEE. Das Schloss, 1878 vom Märchenkönig LUDWIG II von Bayern nach dem Vorbild des Schlosses Versailles erbaut, stellt ein einziges Märchen dar. Deutschland wurde kurzfristig aus München regiert. Sollte SÖDER wirklich ein zweiter Märchenkönig, also MERKELS Nachfolger werden wollen? Oder will er noch mehr den starken Herrscher in Bayern spielen? Von uns hier in Nordrhein-Westfalen hat er bestimmt keine Ahnung und von den neuen Bundesländern wahrscheinlich schon gar nicht! Ansonsten scheint er von allen möglichen Nachfolgern von Frau Merkel noch der Durchsetzungsfähigste zu sein. Schlagzeilen wie der Bundesminister für Verkehr, ANDREAS SCHEUER, (560 Millionen Entschädigungsforderungen für die geplatzten Pläne zur Pkw-Maut in Deutschland) hat er jedenfalls nicht aufzuweisen. (Be)scheuer(t): der Name ist offensichtlich Programm! In jedem Unternehmen wäre Herr SCHEUER nach allem, was er sich geleistet hat, längst rausgeflogen. In den Umfragen gilt er als der schlechteste Minister der Bundesregierung, auch weiß niemand, warum Frau MERKEL an ihm festhält. Wahrscheinlich hat er noch nicht genug angerichtet. NRW-Ministerpräsident ARMIN LASCHET demontiert sich zurzeit selbst. Mehr ist eigentlich nicht über ihn zu sagen. Möchtegern-Kanzler-Kandidat der SPD, OLAF SCHOLZ, Bundesfinanzminister, sieht sich als großer Europäer. Er könnte allerdings über den Finanzsumpf WIRECARD stolpern. Der größte deutsche Betrugsfall und das Versagen von ihm und seiner Kontrolleure muss aufgeklärt werden. Eigentlich gehört er auf die Anklagebank; es könnte jedoch sein, dass diese Affäre in Corona-Zeiten "untergeht" und seine Kanzlerkandidatur nicht gefährdet ist.

Das Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung wird uns etwas helfen, jedoch wird das in Brüssel beschlossene Corona-Paket uns nicht helfen, sondern nur viel Geld kosten. Profiteure sind ITALIEN, SPANIEN und FRANKREICH. Diese Summen beinhalten ein Missverhältnis der Lastenverteilung zwischen den Generationen und den europäischen Staaten. Ein solcher gleichzeitiger Einbruch der Einnahmen und ein solcher Anstieg der Ausgaben war noch nie da. Der ökonomische Schaden ist unabsehbar. Wenn wenigstens die Steuern und Abgaben in Deutschland runter- und das Renteneintrittsalter raufgesetzt würde.

Die Befürworter der Schutzmasken in der Corona Krise sagen, dass die Schutzmaskenverweigerer, auch aerosole Rüpel genannt, mindestens Zehntausende Infektionen hätten verhindern können. Die Schutzmaskenverweigerer belächeln die Befürworter als wären sie unbesiegbar. Was wirklich stimmt, weiß keiner, aber mit Sicherheit wird die Bussi-Gesellschaft überlegen müssen, was richtig und was falsch ist. Und nicht nur die Bussis, auch das Händeschütteln könnte aus der Mode kommen. Im neuen Treff, ROOFTOP TERRACE, in der Frohnhauser Straße 55 in Essen, gaben sich bei meinem Besuch jedenfalls die Altendorfer High Society und die Altenessener Clans ohne Maske ein Stelldichein. Frage: Ist CORONA eher eine mediale als eine medizinische Infektion?

© 2020 westphalens-revier.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now