Kolumne August 2019

Wann wird's mal wieder richtig Sommer... sang RUDI CARELL im Sommer 1975. Er wurde mit seinem gesungenen Wetterbericht erhört und wir auch! Die Getreidefelder standen damals unter Wasser. Alle nörgelten über das Wetter, als dieser Song ein Hit wurde. Jetzt haben wir im letzten Jahr und auch in diesem Jahr ein paar wunderschöne Sommertage erleben dürfen. Was kommt jetzt? Der Klima-Kreuzzug der GRETA THUMBERG. Sie hat der Klimaschutzdebatte ordentlich Schwung gegeben. Im Hintergrund mit Sicherheit Medienprofis, die die PR-Strippen ziehen. Im Vordergrund ein junges Mädchen mit erstaunlichen Fähigkeiten. Das Asperger-Syndrom, eine Form von Autismus, setzt oft Spezialinteressen und Begabungen frei. Aber rechtfertigt das, weltweit Sechszehnjährigen zu gestatten, freitags die Schule zu schwänzen und/oder ein Jahr die Schule ganz zu verlassen? Um, wie in diesem Fall, u. a. mit dem Sohn von Caroline von Monaco, Pierre Casiraghi, auf einer emissionsfreien Segelyacht, der MALIZIA II, einen Segeltörn über den Atlantik nach New York als Flugzeug-Boykott zu publizieren? GRETA THUMBERG ist eine Inspiration für uns alle, aber das kompromisslose Thema Klimaschutz ist nicht das einzige Thema, das die Welt bewegt. Ein Thema, das zurzeit über allem steht? Na ja, auf der Segelyacht wird ein Dieselmotor mitgeführt. Dieser kommt im Notfall zum Einsatz. Segelkraft hin oder her, nur vom Wind kann die Menschheit auf dieser Welt auch nicht leben.

Der Klima-Popstar ist omnipräsent, spricht in stets wiederkehrenden Sätzen und ist unerbittlich gegenüber anderen Meinungen. Dieses mag ihrem Wesen entsprechen, und ihr Erfolg ist eine bemerkenswerte Leistung. Ihre Kompromisslosigkeit jedoch ist m. E. weltfremd. Hier frage ich mich, wer steht hinter diesen Forderungen, welche Organisation steht hinter den professionellen Auftritten? Wird sie politisch und wirtschaftlich instrumentalisiert? Über den Atlantik reist sie nun, um am UN-Klimagipfel im September in New York teilzunehmen. An der jährlichen Weltklimakonferenz im Dezember nimmt sie dann in Chile ebenfalls teil. Größere Klimaproteste stehen an. Ich frage mich, wer partizipiert, organisiert und bezahlt das alles für die Sechszehnjährige? Man sagt, was Kinder tun, ist das Ergebnis der Umwelt bzw. ihrer Eltern? Noch einmal: Von wem wird sie instrumentalisiert? Oder soll ich sagen: für lukrative Zwecke missbraucht? Ein junges Mädchen, das demnächst an einer belgischen Universität die Ehrendoktorwürde erhalten soll, obwohl sie noch nicht einmal ihr Abitur hat? Macht der große Anteil ihrer Anhänger aus ihr eine Ikone? Ist sie noch in der Welt ihrer Kindheit oder wird sie manipuliert? Das alles sind für mich unbeantwortete Fragen, die nachdenklich machen sollten.

© 2020 westphalens-revier.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now